Was ist an der Weißen Elster geplant?

Gegenwärtig sind an der Weißen Elster zwischen Gera und der Landesgrenze Thüringen / Sachsen-Anhalt umfangreiche Maßnahmen zum Hochwasserschutz und zur Gewässerentwicklung geplant. Das Vorhaben soll möglichst bis zum Jahr 2023 in allen Abschnitten umgesetzt werden. Bauherr ist die Thüringer Landgesellschaft (ThLG), die in Geschäftsbesorgung der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) tätig ist.

Die Webseite „Blickpunkt-Elster“ richtet sich an alle Mitmenschen, die an der Weißen Elster zwischen der Cubabrücke in Gera Untermhaus und der Landesgrenze Sachsen/Anhalt wohnen, leben, arbeiten oder sich erholen.