Greiz-Rothenthal

 

Greiz-Rothenthal liegt im Hochwasserrisikogebiet der Weißen Elster. Der Stadtteil war durch das Hochwasser im Mai/ Juni 2013 erheblich überschwemmt und geschädigt. Aufgrund des hohen Wasserstandes war die Bundesstraße B92 nicht mehr passierbar und für Einsatzkräfte nicht mehr befahrbar. Deshalb war die Erreichbarkeit des südlich anschließenden Stadtteils Dölau nicht mehr gewährleistet. Neben technischen Hochwasserschutzmaßnahmen sind auch Maßnahmen zur ökologischen Verbesserung der Weißen Elster geplant.

Die Baumaßnahme „Rückbau Papiermühlenwehr“ wurde im April 2020 fertiggestellt.

Mit der Errichtung der Hochwasserschutzwand wird im September 2020 begonnen. Die Fertigstellung ist bis zum Sommer 2021 vorgesehen.

Für detaillierte Informationen und weitergehende Fragen benutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Hochwasserschutzmaßnahmen

Hochwasserschutzwand in Rothenthal

Zum Schutz des Stadtteils Rothenthal bei einem Jahrhunderthochwasser wie 2013 wird eine Hochwasserschutzwand errichtet. Diese Schutzwand soll max. 1,30m über dem Gelände … hoch sein.

Ökologische Verbesserung der Weißen Elster

Rückbau des Papiermühlenwehrs

Das Papiermühlenwehr, welches sich kurz vor der Einmündung der Göltzsch befindet, wurde ersatzlos zurückgebaut, um die Durchgängigkeit der Weißen Elster in diesem Gewässerabschnitt herzustellen. Die Sedimente oberhalb der Wehranlage wurden mobilisiert, sodass das natürliche Gefälle, welches vor dem Bau existierte, wiederhergestellt ist

Bildergalerien

Rückbau des Papiermühlenwehrs