Projekttage mit Schülerinnen und Schülern der Staatlichen Regelschule „Hans Settegast“ Bad Köstritz am 2. und 3. Mai 2019

Eine 6. Klasse erkundete am 2. Mai auf einer Naturerlebniswanderung von Bad Köstritz nach Silbitz die Aue der Weißen Elster. Eine Phantasiereise entführte sie an einen Frühlingstag vor 300 Jahren, in eine Zeit, wo das alljährliche Hochwasser dynamisch in die Gestalt von Fluss und Aue eingriff und vielfältige Strukturen für Tiere und Pflanzen schuf. Bei der Wanderung entdeckten die Schüler und Schülerinnen den Altarm der Weißen Elster, die Rote Wand und ihre Baumarten und testeten in einem Spiel den Unterschied von Kanal und Mäander.

      

Die zweite 6. Klasse ging am 3. Mai auf Entdeckungsreise in den Frühling an der Weißen Elster. Im Elster-Vernetzungsspiel wurden mit einem roten Faden Nahrungsbeziehungen von verschiedenen Tierarten wie Insekten, Amphibien und Vögel sowie Pflanzenarten des Gewässers verdeutlicht. Bei der weiteren Wanderung sammelten die Schüler und Schülerinnen Beispiele, wo der Mensch hier in der Aue seine Spuren hinterlassen hat. Und da fanden sie Vieles.